Datennutzung durch Google bei Ihrer Nutzung von Websites
Tomaten gerichte alte Tomatensorten Begleitpflanzen für die Tomaten Geschichte der Tomaten Krank
heiten
 
Tomoffel Kreuzung und Veredelung der Tomaten Wissenswertes über Tomaten Verbrauch und Herkunft Lagerung der Tomaten
Tomatensorten
Ferienhaus Denia
Denia  Info
Els Poblets  Info
Tapas Denia
Kartoffelsorten Denia
Pool - Info Denia
Humor Denia
Lokale in Denia+Els Poblets
Appelferien
DB-Oldis
Deniahaus
Obstsorten
Chilisorten
Brotsorten
Tabaksorten
Cocktailsorten
E-Nummern
Preise in Spanien
Web-Links
Verkäufe
Wetter ( eltiempo.es )
Autovermietung Denia
Parlamentarier 29.173 €/ pro Monat
So viel bekommt Angela Merkel
E-Mail :
Heute ist :

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Geschichte der Tomate

Das Ursprungsgebiet der Tomate ist Mittel- und Südamerika, wobei die Wildformen von Nordchile bis Venezuela verbreitet und beheimatet sind. Die größte Vielfalt der in Kultur befindlichen Formen ist in Mittelamerika zu finden. Dort wurden Tomaten von den Maya und anderen Völkern etwa 200 v. Chr. bis 700 n. Chr. als „xitomatl“ kultiviert. Samen wurden bei Ausgrabungen südlich von Mexiko-Stadt in Höhlen im Tehuacán-Tal gefunden.

Erste Beschreibungen der Pflanze stammen aus der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts, vor allem aus Italien. 1544 beschrieb Pietro Andrea Matthioli die Pflanze zunächst als „Pomi d'oro“ (Goldener Apfel) und führte 1554 die gleich zu übersetzende lateinische Bezeichnung „Mala aurea“ ein. Andere frühe Beschreibungen und Zeichnungen stammen von Georg Oelinger (1553), Leonhart Fuchs (1561) und Conrad Gesner (1561). Da zu dieser Zeit noch kein einheitliches System zur wissenschaftlichen Benennung von Lebewesen verwendet wurde, taucht die Tomate unter einer Vielzahl unterschiedlicher Namen in der damaligen Literatur auf, unter anderem „mala peruviana“, „pomi del Peru“ (peruanischer Apfel), „poma aurea“, „pomme d'Amour“, „pomum amoris“ (Liebesapfel) oder auch zusammengesetzte Namen wie „poma amoris fructo luteo“ oder „poma amoris fructo rubro“.

Im 17. und 18. Jahrhundert sah man die Tomate in Europa vor allem als Zierpflanze an, nur einige medizinische Anwendungen sind bekannt. Eine englische Übersetzung von Tournaforts Buch The Complete Herbal erwähnt jedoch 1719, dass die Früchte in Italien gegessen werden. Bereits Ende des 18. Jahrhunderts bezeichnete die Encyclopædia Britannica den Einsatz von Tomaten in der Küche als „alltäglich“.

Um 1900 war die Tomate auch in Deutschland als Lebensmittel bekannt und wurde überwiegend im Süden vor allem in Saucen und Salaten verwendet.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

zurück             home

 

quelle: .wikipedia.org/wiki/Tomate